Ausbildung zum UAV-Steuerer und Prüfung für den Drohnenführerschein

Unbemannte Fluggeräte mit einem Startgewicht über 2 kg erfordern gemäß §§ 21a ff. LuftVO einen Kenntnisnachweis des Steuerers, den so genannten Drohnenführerschein.  

Wir bilden Drohnenpiloten in Theorie und Praxis für den gewerblichen und privaten UAV-Einsatz aus und nehmen als vom Luftfahrbundesamt zugelassene Stelle die Prüfung zum Kenntnisnachweis ab .

Prüfung für den Kenntnisnachweis

150,-€

Aktuelles Lehrmaterial (PDF)
zur Prüfungsvorbereitung im Selbststudium

90,-€

Prüfungsvorbereitungskurs Theorie
inkl. Lehrmaterial

220,-€

UAV-Schulung inkl. Flugpraxis
- inklusive Prüfung zum Kenntnisnachweis
- theoretische Grundlagen und Flugpraxis
- wahlweise mit CiS Oktopus oder DJI Phantom 4 PRO
- Inhouse-Schulung ab 3 Teilnehmern möglich (zzgl. Reisekosten)

350,-€

UAV-Anwenderschulungen Flugauswertung
Branchenspezifische Aufbereitung der Luftbilder und Flugdaten zur Erstellung von Planwerken, 3D-Modellen und Geländeschnitten, Vegetationsindizes - für den UAV-Einsatz in Mapping und Vermessung, Instandhaltung, Landwirtschaft, Gartenbau und Forst u.a.

Preis auf Anfrage

Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten

UAV-Schulung mit Kenntnisnachweis

Unsere UAV-Schulung bereitet die Teilnehmer umfassend auf die Prüfung zum Kenntnisnachweis vor, die direkt im Anschluss an die Unterrichtseinheiten abgelegt werden kann. 

In drei Schulungsmodulen wird den zukünftigen Drohnensteuerern das erforderliche Wissen vermittelt: 


Luftrecht Meteorologie Flugbetrieb und Navigation

Für jeden Einsatz unbemannter Fluggeräte gilt es eine Reihe von Regelungen zu beachten. Diese betreffen zum einen den Luftraum, Gefährdungsbereiche und Verbotszonen und die notwendigen Genehmigungen. Aber auch Vorschriften aus dem Strafrecht und über den Datenschutz spielen eine Rolle.

Die Witterungsbedingungen sind nicht nur für die Qualität der Flugdaten sondern auch aus Sicherheitsgründen von Bedeutung, daher lernen die Teilnehmer, die Wetterlage einzuschätzen sowie auch Situationen zu erkennen, die einen Flugabbruch erfordern würden.

Die Befliegungsplanung und -durchführung beinhaltet u.a. das Anlegen der Flugroute, Datenübertragung vom und zum Gerät, Kontrolle der Ausrüstung, Kennenlernen der Flugmodi, Erkennen von Gefahrenquellen sowie die Optionen Flugabbruch und -wiederaufnahme.

Kontaktformular für Interessenten

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.